Suche
Katalog plus
Auf den Webseiten
Arbeitsplätze in der UB
AR am 01.12.2020, 16:12 Uhr
60 Besucher 140 freie Plätze
US am 01.12.2020, 16:12 Uhr
25 Besucher 41 freie Plätze
Teilbibliothek ENC geschlossen
Teilbibliothek H geschlossen
Teilbibliothek PB geschlossen

Ansprechpartner

Direkt zu ...

Medienwissenschaft

Teilbibliotheken ENC, H und PB schließen ab 3. Dezember. Hauptbibliothek AR und Teilbibliothek US sind geöffnet mit allgemeiner Maskenpflicht. Arbeitsplätze in der UB auch für Online-Lehrveranstaltungen nutzbar.

Testbild

Medienstandorte

EbeneBestand

Standortbezeichnung

(Signaturbeginn)

Systemstelle/FachnummerLageplan
Ebene 2Monografien Medienwissenschaft, ab Erscheinungsjahr 198720/21

KKS - KNZ

AR, Ebene 2
Ebene 1Monografien Medienwissenschaft, bis Erscheinungsjahr 198620/21KKS - KNZAR, Ebene 1, Bauteil D
Ebene 1Monografien Publizistik00/01ALR - ANRAR, Ebene 1
Ebene 2Zeitschriften Medienwissenschaft, aktueller Jahrgang2036AR, Ebene 2
Ebene -1Gebundene Zeitschriften Medienwissenschaft, ältere Jahrgänge04/2036AR, Ebene -1
Mediensammlung70/72
nach oben

Virtuelles Bücherregal

nach oben
nach oben

Datenbanken

  • Top-Datenbanken
  • Katalog plus
    Der Katalog plus bietet neben der Suche im lokalen Bibliotheksbestand auch die Möglichkeit, in weiteren Datenbanken zu recherchieren.
nach oben

Kurse und Beratung

Wenn Sie an fachspezifischen Kursen und Beratungen (z.B. zur Literaturrecherche) interessiert sind, hilft Ihnen Frau Dr. Stegemann gerne weiter.

nach oben

Fachcommunity

  • Filmwissenschaft.umsonst
    Filmwissenschaft.umsonst sammelt und kommentiert deutschsprachige, frei im Netz verfügbare Open-Access-Publikationen (Bücher, Zeitschriften, Aufsätze) aus den Bereichen Medien-, Film- und Fernsehwissenschaft.
  • MediaRep
    DFG-Projekt zur Einrichtung eines Open Access-Fachrepositoriums für die Medienwissenschaft (MediaRep)(Laufzeit: Sep 2017 - Aug 2020)
    MediaRep wird durch die Zusammenführung und langfristige Sicherung fachwissenschaftlicher Ressourcen eine zentrale Anlaufstelle vor allem deutschsprachiger medienwissenschaftlicher Forschung schaffen.
nach oben

Anzeige: