Hinweise zu Citavi 6 und dem Arbeiten in der Cloud

Bild Mit Citavi 6 arbeiten in der Cloud

Mit der neuen Version Citavi 6 können Projekte in der Cloud gespeichert werden. Dies ist eine Option, die zu Beginn eines Projektes ausgewählt werden kann, es können aber auch weiterhin Projekte lokal angelegt und bearbeitet werden. Die Option der Cloud-Speicherung kann leider nicht deaktiviert werden, sondern muss bei jedem neuen Projekt gewählt oder abgewählt werden.


Bitte beachten Sie, das personenbezogene Daten oder sicherheitsrelevante Informationen nicht in der Cloud gespeichert werden sollen.

Der Cloud-Speicherdienst sollte in erster Linie für das Teilen Ihrer eigenen Daten verwendet werden. Diese unterliegen keiner Beschränkung durch die behördliche Datenschutzbeauftragte.

Dennoch sollte jeder Nutzer sich vergegenwärtigen, dass in der Weitergabe von Daten an sich eine Gefahr besteht. Vor dem Teilen von Daten – personenbezogen oder nicht – sollte man sich insofern die Frage stellen, ob man diese Daten wirklich weitergeben möchte, da der Empfänger der Daten diese herunter laden und seinerseits verteilen kann.

Die Verwendung des Cloud-Speicherdienstes für dienstliche Daten sollte mit Vorsicht genutzt werden.
Soweit nur Daten ohne Personenbezug ausgetauscht oder es sich nur um eigene dienstliche Daten handelt oder ein Austausch von öffentlichen Daten mit Personenbezug (wie beispielsweise alle aus der Personensuche ersichtlichen dienstlichen Daten) stattfindet, ist auch dieses unbedenklich.

Bitte denken Sie auch daran, dass Sie auf die in der Cloud gespeicherten Daten nur solange Zugriff haben, wie Sie Mitglied der Universität Siegen sind. Legen Sie sich bitte rechtzeitig lokale Kopien an.

Anzeige: