Corona

Ab dem 4. Mai öffnen die Teilbibliotheken Weidenauer Straße (W) und Unteres Schloss (US) im  Minimalbetrieb mit Bestell- und Abholservice. Ab dem 18. Mai sind wieder Fernleihbestellungen auf Bücher möglich. Mehr ...

Viele Verlage machen Ihre Zeitschriftenarchive und eBooks vorübergehend frei zugänglich, um damit den Zugriff auf die Artikel für alle zu ermöglichen, die z.Zt. keinen Zugang zu Universitätsrechnern, Fernleihe usw. haben.
Der Zugriff ist frei, eine VPN-Verbindung ist nicht notwendig.

Wir werden die Titel in der EZB mit einer gelben Ampel kennzeichnen, um den Zugriff zu erleichern, dadurch erscheint auch bei Treffern im Katalog plus (Aufsätze und mehr) die Verlinkung durch den Hinweis "Artikel ist über ein Abonnement Ihrer Bibliothek direkt online zugänglich."

Zum VolltextAuch bei eBooks versuchen wir die Verlinkung über "Zum Volltext" herzustellen, probieren Sie aber auch aus, ob Sie über andere Links zum Volltext gelangen. 

Inhalt

Bisher teilnehmende Verlage / Publikationsplattformen (die Liste wird regelmässig aktualisiert).
Das DBIS-Team der Uni Regensburg bietet auch eine fachlich sortierte Liste mit frei verfügbaren Angeboten an.

 

Nahezu alle Verlage machen alle Artikel, die sich mit der Forschung zum Corona-Virus befassen, frei zugänglich. Ein täglich aktualisierte Übersicht wird von der World Health Organization (WHO) zur Verfügung gestellt.
Tipp: Recherchieren Sie im Katalog plus z.B. mit den Suchbegriffen Coronavirus  oder Covid. In der Trefferliste unter "Aufsätze und mehr" erhalten Sie so zahlreiche Online-Artikel zum gegenwärtigen Forschungsstand.

 

Zugang

Bei vielen Angeboten ist der Zugriff ohne Einschränkung möglich, teilweise müssen Sie aber per VPN mit dem Hochschulnetz verbunden sein (z.B. Tectum eLibrary, JSTOR, Sage Knowledge, Springer, Science Direct).
Bitte beachten Sie die Informationsseiten der Verlage, die verlinkt sind. Hier sind oft weitere Informationen zum genauen Umfang der zugänglichen Ressourcen zu finden.

nach oben

Anzeige: