Eighteenth Century Drama. Censorship, Society and The Stage

Ab 29. März: Hauptbibliothek AR und Teilbibliothek US stehen nicht mehr als Lernort zur Verfügung. Geöffnet von Montag-Freitag 9-18 Uhr zur Abholung und Rückgabe bestellter Medien. Mehr ...

Inhalt

Die umfangreiche Materialsammlung bietet einen Einblick in das Gesellschaftsleben, der Welt des Theater und deren Zensur im 18. Jahrhunderts. Die Sammlung geht auf John Larpent zurück, der von 1778 bis 1824 der Inspector of Plays (Lord Chamberlain's Office) war und verantwortlich für die Umsetzung des Licensing Acts (1737). Larpent hat nicht nur die zensierten, sondern auch ursprünglichen Fassungen der geprüften Stücke aufbewahrt, von denen 2.500 in der Datenbank digital vorliegen. Ergänzt wird das Material von den Tagebücher von Larpents Frau Anna, in denen sie ihre Kritik an Theaterstücken sowie Einblicke in die Theaterkultur und die englische Gesellschaft niedergelegt hat.


Zugang

An der Universität Siegen haben Sie Zugriff an allen PC-Arbeitsplätzen und über VPN.
Die Datenbank ist deutschlandweit zugänglich.

Der deutschlandweite Zugriff auf die Datenbank wird im Rahmen des Förderprogramms "Fachinformationsdienste für die Wissenschaft" mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bereitgestellt und durch den Fachinformationsdienst (FID) Darstellende Kunst organisiert.


nach oben

Anzeige: