Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

..

Ausstellungen

Die UB Siegen nutzt den Eingangsbereich in der Hauptbibliothek Adolf-Reichwein-Straße (AR) zur Präsentation wechselnder Ausstellungen.
Angehörige der Universität präsentieren Forschungsergebnisse oder Seminararbeiten, Künstlerinnen und Künstler der Region ihre Werke. Das Spektrum dessen, was ausgestellt werden kann, ist breit: Forschungsdokumentationen, Kunst, private Sammelleidenschaften, Wanderausstellungen und vieles mehr.

Ansprechpartner

Hans-Joachim Heimbach 
Hauptbibliothek Adolf-Reichwein-Straße (AR), Raum 018
Tel.: 0271/740-4266
heimbach@ub.uni-siegen.de

to top

Aktuelle Ausstellung


"Unser Volk betet wieder, ... wenigstens am Anfang des Krieges"

Die Kirchenkreise Siegen und Wittgenstein im Ersten Weltkrieg  


Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs verbanden sich bis in die einzelnen Gemeinden hinein Hoffnungen auf eine Wiederherstellung traditioneller Kirchlichkeit. Wie in den Befreiungskriegen sollte Gott erneut seine Macht als ‚Alliierter’ der Deutschen erweisen und die Massen so vom Glauben überzeugen. Die grausamen Erfahrungen des Krieges wurden in diesem Kontext als Instrumente göttlicher Erziehung zu neuem Glaubensernst und die Gefallenen als „heilige Opfer“ interpretiert.

In den Archiven der Siegerländer und Wittgensteiner Kirchengemeinden wie auch des Siegerländer Gemeinschaftsverbandes ist eine Fülle von Zeugnissen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs überliefert. Sie reichen von Gefallenenlisten, Feldpostkarten, Dokumentationen von Glockenabgaben, Kriegsanleihen und der Arbeit des Vaterländischen Frauenvereins bis zu Predigten, Sitzungsprotokollen und Printmedien. Gedenktafeln in den Kirchen spiegeln den Eingang der Kriegsereignisse in die Erinnerungskultur der einzelnen Orte.



Anhand ausgewählter Exponate, die teils im Original und teils auf Plakaten gezeigt werden, zeichnet die Ausstellung nach, welche Spuren der Krieg in einzelnen Gemeinden hinterlassen hat. Dabei geht es nicht zuletzt um sich verändernde Deutungen des Krieges: Von uneingeschränkter Begeisterung bis zur vollständigen Ernüchterung und Einsichten in Irrtümer, die Theologie und Frömmigkeit im Grundsatz betrafen.




Die Ausstellung wird vom 4. bis zum 31. Juli 2014 im Foyer der Universitätsbibliothek der Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, 57076 Siegen gezeigt.
Eröffnung: Freitag, 4. Juli 2014, um 13:15 Uhr

Ab September steht die Ausstellung als Tafelausstellung auch den heimischen Kirchenkreisen und Gemeinden zur Verfügung. Wenn Sie Interesse haben, sie auch in Ihren Räumen zu zeigen, sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Veronika Albrecht-Birkner, Universität Siegen, Seminar für Evangelische Theologie
albrecht-birkner@evantheo.uni-siegen.de

Dr. Johannes Burkardt, Landesarchiv NRW Münster / Archiv des Evangelischen Kirchenkreises
johannes.burkardt@lav.nrw.de

to top

Ausstellungsarchiv

Chronologische Liste der früheren Ausstellungen

Wenn Sie eine bestimmte Ausstellung suchen, geben Sie einen Suchbegriff ein:



to top

Anzeige: