Voraussetzungen:

  • Ihre Datei liegt im Dateiformat Doc (Standarddateityp MS Word) vor.
  • Sie haben einen postscriptfähigen Drucker oder zumindest einen Postscript-Druckertreiber installiert. Wenn dies nicht zutrifft, finden Sie hier eine Anleitung, wo Sie einen Postscript-Druckertreiber herunterladen und wie Sie ihn installieren können.


Vorgehensweise:

  • Öffnen Sie die fertige Arbeit in MS Word.
  • Gehen Sie in der Menüleiste zu “Datei” und dort zu “Drucken”
  • Sie erhalten folgendes Anzeigefenster:
Screenshot Word-Druckdialogfenster
  • Wählen Sie zunächst den postscriptfähigen Drucker aus und markieren Sie das Feld “Ausgabe in Datei”. Die Datei wird dann nicht ausgedruckt, sondern kann unter einem frei wählbaren Dateinamen auf der Festplatte abgelegt werden.
  • Klicken Sie nun auf den Button “Optionen”, es erscheint ein weiteres Fenster: Hier das Feld “PostScript über Text drucken” markieren und mit “OK” bestätigen; damit wird die Datei im PostScript-Format erzeugt.
  • Im nächsten Anzeigefenster Verzeichnis auswählen und einen Dateinamen vergeben. Als Dateityp wird vom Programm PRN vorgegeben, den Dateityp bitte nicht verändern. Verzeichnis auswählen und Dateinamen eingeben.(PRN)