Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

..
Suche
Im Katalog der UB
Auf den Webseiten

Personen Univ.
Veranstaltungen Univ.

MS Word

PDF-Erstellung

Erst neuere MS-Word-Versionen ermögliche die direkte Erstellung von PDF-Dateien. Nachstehend finden Sie Erläuterungen für MS-Word 2010 und ältere Versionen:

MS-Word 2010

Ab der Version 2010 können Sie mit Word direkt PDF-Dokumente erstellen:

  • Im Hauptmenü unter “Datei” ? “Speichern unter” den Dateityp “PDF” wählen. Bitte nicht “Speichern” anklicken, bevor die nachfolgenden Einstellungen gemacht wurden.
  • Im selben Fenster unter “Extras” kontrollieren, ob bei den Word-Optionen im Abschnitt “Speicheroptionen” der Haken für “Schriftarten in der Datei einbetten” gesetzt ist, die Unterfunktion “Nur im Dokument verwendete Zeichen einbetten” aktivieren und das Fenster durch Klicken auf “OK” schließen.
  • Im Fenster “Speichern unter” auf “Optionen” klicken und dort im Abschnitt “PDF-Optionen” alle 3 Kontrollkästchen inaktiv setzen. Mit “OK” diese Einstellungen übernehmen und das Unterfenster schließen.
  • Schließlich im Fenster “Speichern unter” den “Speichern”-Button klicken. Im sich öffnenden Unterfenster können Sie nun einen Namen für die PDF-Datei eingeben. Wenn Sie einen PDF-Reader wie z.B. Adobe Reader installiert haben, öffnet dieser automatisch das Dokument.

Anleitung mit Screenshots

Ältere MS-Word-Versionen

Sie können aus älteren MS-Word-Versionen nicht direkt PDFs erstellen. Grundsätzlich stehen Ihnen zwei verschiedene Wege zur Verfügung:

2-stufiges Verfahren: Postscript-Datei und Distiller

Wenn Sie einen Postscript-Druckertreiber installiert haben, können Sie Ihr fertiges Word-Dokument als Postscript-Datei abspeichen. Hilfestellung dazu finden Sie in unserem Tutorial.
In einem 2. Schritt kann ein entsprechendes Tool daraus ein PDF erstellen, z.B. Adobe Distiller (kostenpflichtig) oder das frei verfügbare GSview ( mit zusätzlich installiertem Ghostscript).

Direkte PDF-Erzeugung

Adobe Acrobat

Acrobat von der Fa. Adobe ist das bekannteste Tool zur PDF-Erzeugung und hat den grössten Funktionsumfang. Acrobat gibt es wie MS Word sowohl für Windows- als auch für Mac-Systeme. Wenn Sie dieses Programm auf Ihrem PC installieren, können Sie unmittelbar aus Word heraus aus Ihrem Dokument eine PDF-Datei erstellen. Als Angehöriger der Universität Siegen können Sie für Ihren Dienst-PC für ca. 100 € das Programm im Rahmen eines Lizenzprogrammes erwerben. Nähere Informationen finden Sie beim ZIMT.
Acrobat bietet Ihnen unter Word 3 Möglichkeiten der PDF-Erzeugung an:

  • Adobe PDF-Drucker: Verfahren wie Ausdruck, dabei wird eine temporäre Postscript-Datei erzeugt und per “Adobe Distiller” in PDF konvertiert. Bitte beachten Sie vor dem Ausdruck die Distiller-Einstellungen.
  • Acrobat PDF-Maker
  • PDF-Makro
Andere Software

Daneben gibt es eine ganze Reihe sowohl kommerzieller als auch kostenfreier Software zum Erstellen von PDF-Dateien für alle Betriebssysteme, z.B. die Freeware PDF-Creator.

nach oben

Anzeige: