Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

..
Suche
Im Katalog der UB
Auf den Webseiten

Personen Univ.
Veranstaltungen Univ.

Postcript

Viele Anwendungen bieten zwar keine Funktion zum direkten Erstellen von PDF-Dokumenten an, erlauben aber eventuell die unmittelbare Erzeugung von Postscript-Dateien. In jedem Fall ist es aber möglich, durch die Verwendung eines Postscript-Druckertreibers eine Ausgabedatei im Postscriptformat zu erzeugen.

Aus einem Postscript-Dokument lässt sich wiederum relativ leicht ein PDF-Dokument erstellen, da das PDF-Format im Grunde eine Weiterentwicklung des Postscript-Formates darstellt.

Folgende Anleitung hilft Ihnen bei der Erstellung von Postscript-Dateien:

Erstellen eines PDF-Dokuments aus einer Postscript-Datei

Es gibt mehrere kostenlose wie kostenpflichtige Programme zur Konvertierung von Postscript-Dateien:

Adobe Distiller

Wenn Sie eine Vollversion von Adobe Acrobat erworben haben, ist das Unterprogramm Distiller bereits enthalten und als Programm gesondert aufrufbar.

GSView

Das kostenlose Programm GSView kann ebenfalls PDF-Dateien erstellen:

Postscriptdatei mit Gsview öffnen, dann unter “Konvertieren”: pdfwrite und im Untermenü “Einstellungen” dann “Kompatibilität”: 1.4, “pdfsettings”: Printer, “EmbedAllFonts”: true und “SubsetFonts”: true.

ps2pdf / pdflatex (für LaTex-Nutzer)

Diese Programme erstellen auch PDF-Dateien, jedoch kann es hier zu Problemen bei der Einbettung der Schriften kommen.


Hinweise zur Konvertierung eines Postscript-Dokuments in eine PDF-Datei.

nach oben

Anzeige: