Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

..
Suche
Im Katalog der UB
Auf den Webseiten

Personen Univ.
Veranstaltungen Univ.

Dissertationen

Die Hochschulschriften- und Tauschstelle der Universitätsbibliothek nimmt im Rahmen der Veröffentlichungspflicht alle Dissertationen der Universität Siegen entgegen und stellt die für den Erhalt der Promotionsurkunde notwendige Empfangsbestätigung aus.

Die UB richtet sich bei der Ablieferung der Belegexemplare von Hochschulschriften nach den jeweiligen Promotionsordnungen bzw. Habilitationsordnungen der Fakultäten/Fachbereiche. Grundlage für die Promotionsordnungen sind die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz, die bereits am 30. Oktober 1997 um die Möglichkeit einer Ablieferung in elektronischer Form erweitert wurden, sowie der Erlass des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung vom 4. Juni 1998.

nach oben

Bitte beachten Sie

  • Dissertationen dürfen erst nach der bestandenen mündlichen Prüfung und dem Vorliegen der Druckgenehmigung veröffentlicht werden.
  • Bei einer kumulativen Dissertation hat der Autor grundsätzlich bei jedem Verlag zu prüfen, ob eine nochmalige Veröffentlichung möglich ist.
  • Der Lebenslauf sollte aus Datenschutzgründen nicht Bestandteil der elektronischen Version sein, sofern die Promotionsordnung es nicht anders vorschreibt.
  • Zusätzlich zur elektronischen Version müssen Sie in der Regel auch 4 gedruckte Exemplare Ihrer Dissertation abgeben. Die genaue Anzahl entnehmen Sie bitte der für Sie gültigen Promotionsordnung. Die Versionen müssen im Seitenumbruch (Zitierfähigkeit) übereinstimmen. Zwei dieser Druckexemplare sind die Pflichtexemplare für die Deutsche Nationalbibliothek.
  • Erstellen Sie die geforderten Druckexemplare aus der PDF-Datei. Dadurch vermeiden Sie Formatierungsdifferenzen zwischen der gedruckten und elektronischen Version (keine Abweichungen im Zeilen- und Seitenumbruch), sodass die Zitierfähigkeit beider Dokumente gewahrt bleibt.
  • Für die dauerhafte Archivierung müssen die Druckausgaben, möglichst beidseitig bedruckt, auf alterungsbeständigem, holz- und säurefreiem Papier gedruckt werden. Bitte fügen Sie auf der Rückseite des Titelblattes den Vermerk „gedruckt auf alterungsbeständigem holz- und säurefreiem Papier“ ein.
  • Aus Haltbarkeitsgründen können wir folgende Bindungen nicht als „dauerhaft haltbar“ akzeptieren: Ringbuchbindung und sämtliche Bindemethoden, die unter Verwendung von Metall- oder Kunststoffteilen hergestellt wurden.
  • Bei der Abgabe der Dissertation muß der Autor schriftlich versichern, dass die Drucklegung der Arbeit vom Prüfungsausschuss genehmigt ist und die elektronische Version mit der genehmigten Originalfassung in Form und Inhalt übereinstimmt.
  • Bei einem laufenden Patentverfahren kann die Veröffentlichung auf Antrag zurückgestellt werden. Nach der Überprüfung der gemeldeten Metadaten und der übermittelten Dateien wird Ihnen die Empfangsbestätigung noch vor der Veröffentlichung ausgestellt.
nach oben

Checkliste zur Abgabe


Dateien

Die Abgabe erfolgt über das Eingabeformular von OPUS Siegen

Gedruckte Unterlagen

  • Gedruckte Exemplare
    Die Anzahl der in gedruckter Form abzugebenden Exemplare, entnehmen Sie bitte der für Sie gültigen Promotionsordnung. WICHTIG: Der Ausdruck der PDF-Datei garantiert Ihnen, dass die Formatierung bei gedruckter und elektronischer Version identisch ist! Zitierfähigkeit !

Bitte Unterschriften nicht vergessen! Die Abgabe erfolgt über die Hochschulschriften- und Tauschstelle.

nach oben

Anzeige: